Posttraumatische Osteomyelitis

Osteomyelitis als Folge von Verletzungen (posttraumatische Osteomyelitis) ist zumeist durch Knochenbrüche bedingt. Insbesondere bei offenen Brüchen, bei denen der Knochen die Haut durchdringt, kommt es regelmäßig zur Kontamination durch Bakterien. Diese können sich je nach Ausmaß der Gewebeschädigung im Frakturbereich festsetzen und vermehren. Wenn zusätzlich der Knochen mit Fremdmaterial stabilisiert wird („Osteosynthese“), finden Bakterien optimale Voraussetzungen für eine dauerhafte Besiedlung vor.

Icon Standort